Regensteinmühle - Stempelstelle 82

Regensteinmühle – Stempelstelle 82

Die Regensteinmühle ist eine mittelalterliche Mahl- und Ölmühle nahe der Burgruine Regenstein. Aufgrund ihrer Historie gilt diese als Stempelstelle 82 der Harzer Wandernadel.

Die Regenstein-Mühle liegt – ebenso wie die Burgruine Regenstein – nördlich von Blankenburg (Harz). Damit im Landkreis Harz, Sachsen-Anhalt. Als Erbauer der Mühle gelten die Regensteiner Grafen. So konnten diese ihre Burg sowie das Vorwerk Nienrode versorgen. Die Anlage stellt jedenfalls eine Meisterleistung damaliger Ingenieurs- und Handwerkskunst dar.

Die Regensteinmühle & die Burg Regenstein

In Betrieb ging die Mühle übrigens im 12. Jahrhundert. Mittels Wasserkraft produzierte man Grützmehl (Gerstenschrot) sowie obendrein Öl. Das nötige Wasser lieferte der nahe Goldbach unterhalb des Mönchemühlenteichs. Allerdings musste man hierzu einen knapp 2 km langen Mühlgraben anlegen. Für die letzten 20 m außerdem zwei parallel zueinander verlaufende Stollen.

Bestseller Nr. 1
Blankenburg - Harz: Rad- und Wanderkarte mit Stadtplan*
24.05.2018 (Veröffentlichungsdatum) - KKV (Herausgeber)
4,00 EUR
Bestseller Nr. 2
Sagenhaftes Blankenburg (Harz - Beiträge zur Heimatkunde)*
Kiehne, Carsten (Autor); 168 Seiten - 09.01.2020 (Veröffentlichungsdatum) - BoD – Books on Demand (Herausgeber)
13,90 EUR
Bestseller Nr. 3
Blankenburg im Harz (Wandkalender 2021 DIN A3 quer)*
Autor(in): Lucy M. Laube
29,93 EUR

Das Wasser trieb dann als Aufschlagwasser zwei Mühlräder an. Die Steuerung erfolgte durch ein Wehr vor den zwei Stollen. Hier konnte man in einem Becken zudem einen kleinen Wasservorrat anstauen. Im 15. Jh. gab man die Regensteinmühle schließlich auf, worauf diese mehr und mehr verfiel. Die letzten Reste beseitigten die Preußen 1758 im Siebenjährigen Krieg. Da die Regenstein-Mühle mitten auf der Grenze zwischen Braunschweig und Preußen lag, gab es hierzu strategische Gründe.

Rekonstruierung der Regenstein-Mühle

Den Schleier der Vergangenheit lüftete über 200 Jahre später der Blankenburger Bergbauingenieur Lothar Tomaszewski. Mehr noch: Tomaszewski rekonstruierte zwischen 1988 und 1997 zusammen mit Freiwilligen die Anlage. Anfang der 1990er baute man zudem in einer ABM-Maßnahme die beiden Mühlenräder wieder auf. Diese dürften euch bei einem Besuch der Regenstein-Mühle sicher imponieren. Freilich kein Wunder. Das Wasserrad der oberen Mahlmühle misst 4 m im Durchmesser. Das Wasserrad der unteren Ölmühle sogar 5 m.

Koordinaten Regensteinmühle
Stempelstelle 82
WGS84: 51° 48′ 59.51″ N, 10° 56′ 55.79″ E
51.81653°, 10.94883°
UTM: 32U 634328 5742428
Geo URI: geo:51.81653,10.94883

Apropos Mühlräder: 2013 sowie 2014 überholte die KOBA und das Blankenburger VHS Bildungswerk die Räder erneut. Ebenso wie den Mühlgraben, den man bereits 1988 bis 1991 auf rund 500 m freigelegt hatte. Jugendliche aus dem Harz und Frankreich arbeiteten hierbei jedenfalls Hand in Hand. Die (geplante) Rekonstruierung der alten, zwei Etagen hohen Regenstein-Mühle rechts neben den Mühlrädern setzte man bisher aber leider nicht um.

Wandern zur HWN Stempelstelle 82

Dafür ehrte die Harzer Wandernadel die Mühle mit der Stempelstelle 82. 2014 wählten die Stempeljäger diese sogar zur schönsten Stempeljäger des Jahres. Wir ihr zur Stempelstelle 82 kommt? Am schnellsten schafft ihr das vom Parkplatz an der Burg Regenstein oder dem Parkplatz an der B81. Die Wege sind jeweils gut ausgeschildert. Von der B81 braucht ihr sogar nur dem alten Mühlgraben folgen.

Starten könnt ihr eine Tour zur Stempelstelle 82 jedenfalls von:

  • Blankenburg, Parkplatz Kloster Michaelstein (3,2 km)
  • Blankenburg, Parkplatz B81 Papenberg (0,6 km)
  • Parkplatz Burgruine Regenstein (1,0 km)
  • Heimburg, Ziegenberg (4,1 km)
  • Langenstein, Parkplatz Höhlenwohnung Altenburg (7,2 km)

Nahe Stempelstellen ab der Regensteinmühle

Es lohnt, wenn ihr die Mühle mit den nahen Stempeln (siehe Tourtipp) verbindet. Überhaupt findet ihr bei Blankenburg recht viele Stempel. Und zwar diese:

Weitere Ziele ab der Stempelstelle 82

Davon ab locken euch weitere Ziele. Zum Beispiel:

  • Brockenstedter Mühlenteich (4,3 km)
  • Großes Schloss Blankenburg (5,3 km)
  • Kleines Schloss (4,4 km)
  • Kloster Michaelstein (3,6 km)
  • Höhlenwohnungen Langenstein (7,1 km)
  • Mönchemühlenteich (2,5 km)
  • Pastorenstein (1,6 km)
  • Teufelsmauer / Großvater (5,1 km)

Hinweis: Als Amazon-Partner verdient Harzer-Wander-Gui.DE an qualifizierten Verkäufen (* = Affiliate-Links). Letzte Preis-Aktualisierung am 23.03.2021. Der Preis kann mittlerweile gestiegen sein, es gilt der tatsächliche Preis auf der Webseite des Händlers zum Zeitpunkt des Kaufs. Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Bilder stammen von Amazon Product Advertising (API).

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*