Sandhöhlen im Heers - Stempelstelle 81

Sandhöhlen im Heers – Stempelstelle 81

Die Sandhöhlen im Heers sind eine urige Formation aus Sandstein in einem gleichnamigen Wald bei Blankenburg. Die Harzer Wandernadel führt diese Höhlen als Stempelstelle 81.

Konkret findet ihr die Sandhöhlen – die Blankenburger sagen einfach Sandhutsche – quasi unter der Burg Regenstein. Damit bei Blankenburg und im Landkreis Harz, Sachsen-Anhalt. Außerdem auf 195 m ü. NHN. Der hiesige Forst Heers ist jedenfalls nach der mittelalterlichen Heerstraße benannt, die hier von Blankenburg über Langenstein bis Halberstadt führte. Entsprechend sind die Höhlen idyllisch in einen Kiefernwald eingebettet, was beim ersten Besuch durchaus beeindruckt. Urplötzlich weichen die Bäume zurück und geben euch den Blick auf einen riesigen Sandkasten frei – samt einigen Höhlen.

Sandsteinhöhlen: Von Germanen und Scheuersand

Diese unterteilen sich übrigens in die Großen und Kleinen Sandhöhlen. Diese finden heute wie damals eine rege Nutzung. Schon die alten Germanen haben hier wahrscheinlich ihre Things (Stammestreffen und Gerichtsverhandlungen) abgehalten. 100-prozentig belegt ist das aber nicht. Belegt ist dagegen, dass man den feinen Quarzsand der Sandhöhlen im Heers früher abbaute. Und zwar als Scheuersand und Streusand, den man unter anderem zum Reinigen von Dielen nutzte. Wirtschaftlich spielt die Sandhutsche heute aber Gott sei Dank keine Rolle mehr.

Bestseller Nr. 1
Blankenburg - Harz: Rad- und Wanderkarte mit Stadtplan*
24.05.2018 (Veröffentlichungsdatum) - KKV (Herausgeber)
4,00 EUR
Bestseller Nr. 2
Sagenhaftes Blankenburg (Harz - Beiträge zur Heimatkunde)*
Kiehne, Carsten (Autor); 168 Seiten - 09.01.2020 (Veröffentlichungsdatum) - BoD – Books on Demand (Herausgeber)
13,90 EUR
Bestseller Nr. 3
Blankenburg im Harz (Wandkalender 2021 DIN A3 quer)*
Autor(in): Lucy M. Laube
29,93 EUR
Koordinaten Sandhöhlen im Heers
Stempelstelle 81
WGS84: 51° 49′ 1.96″ N, 10° 57′ 57.02″ E
51.81721°, 10.96584°
UTM: 32U 635499 5742536
Geo URI: geo:51.81721,10.96584

Was allerdings blieb, ist die mystische Aura der Sandsteinhöhlen im Heers. Startet ihr vom Parkplatz Regenstein oder dem an den B81, fallen euch auf dem Weg schon diverse Höhlen auf. Das sind die Kleinen Sandhöhlen im Heers. Schließlich steht ihr vor den Großen Sandhöhlen im Heers. Ohne die hohen Kiefern rundherum könntet ihr fast meinen, an einem Strand zu stehen. Doch ringsum ragt Fels empor. Apropos: Im Sommer sind die Höhlen herrlich kühl und laden regelrecht zu einer kleinen Rast ein.

Sandhöhlen im Heers: schönste Stempelstelle 2009

Einige Höhlen sind wohl sogar von Menschen geschaffen – oder zumindest erweitert. Das untermauert einmal mehr die (eventuelle) Nutzung als germanischer Thingplatz. Leider sind einige Höhlen mittlerweile so versandet, dass ihr kaum noch hinein kommt. Auch der mittig gelegene Sandsteinfelsen (Dedingstein) ist von den Füßen vieler Generationen deutlich geschrumpft und regelrecht dreigeteilt. Auch dieser Stein soll den alten Germanen für besondere Riten gedient haben.

So oder so: Die Sandhöhlen im Heers sind längst kein Geheimtipp mehr. Auch dank der Harzer Wandernadel und der Stempelstelle 81. Diese kürten die Stempeljäger 2009 sogar zu schönsten Stempelstelle des Jahres. Zusammen mit den nahen Stempeln 80 (Burg Regenstein) und 82 (Regensteinmühle) habt ihr auch eine richtig schöne Rundtour zusammen.

Wandern zur HWN Stempelstelle 81

Der beste Start für eine Tour ist damit schon verraten: Der Parkplatz an der Burg Regenstein. Von hier führen euch gleich mehrere verträumte Wege hinunter zu den Sandhöhlen im Heers. Ebenfalls schön: Ein Start am Parkplatz an der B81. Hier folgt ihr zuerst dem alten Mühlgraben und wandert über die Regensteinmühle zu den Höhlen.

Tourtipp: 10-km-Runde mit Sandhöhlen, Regensteinmühle und Burg Regenstein.

Starten könnt ihr eine Tour zur Stempelstelle 81 also von:

  • Blankenburg, Parkplatz Kloster Michaelstein (4,6 km)
  • Blankenburg, Parkplatz Burg Regenstein (1,1 km)
  • Wanderparkplatz B81 Blankenburg / Papenberg (2,0 km)
  • Heimburg, Ziegenberg (5,5 km)
  • Langenstein, Parkplatz Höhlenwohnung Altenburg (6,3 km)

* kostenpflichtig, ohne Sternchen kostenlos

Nahe Stempel ab den Sandhöhlen im Heers

Apropos: Im Blankenburger Raum locken euch gleich einige Stempelstellen der HWN. Mehr oder weniger nah sind zum Beispiel:

Weitere Ziele ab der Stempelstelle 81

Davon ab lohnt so manch anderes Ziel. Und zwar:

  • Brockenstedter Mühlenteich (4,5 km)
  • Großes Schloss (4,6 km)
  • Kleines Schloss (3,8 km)
  • Kloster Michaelstein (4,9 km)
  • Höhlenwohnungen Langenstein (6,2 km)
  • Mönchemühlenteich (3,6 km)
  • Pastorenstein (1,1 km)
  • Teufelsmauer / Großvater (4,3 km)

Hinweis: Als Amazon-Partner verdient Harzer-Wander-Gui.DE an qualifizierten Verkäufen (* = Affiliate-Links). Letzte Preis-Aktualisierung am 23.03.2021. Der Preis kann mittlerweile gestiegen sein, es gilt der tatsächliche Preis auf der Webseite des Händlers zum Zeitpunkt des Kaufs. Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Bilder stammen von Amazon Product Advertising (API).

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*