Dreitälerblick – Stempelstelle 93

Der Dreitälerblick ist ein Aussichtspunkt nahe Netzkater im Südharz, der euch einen Ausblick auf gleich drei Täler erlaubt. Daher führt die Harzer Wandernadel diesen als Stempelstelle 93.

Nur ein paar hundert Meter südöstlich von Netzkater im Landkreis Nordhausen (Thüringen) erhebt sich der Sandlünz. Der Berg erreicht 516,2 m ü. NN und wird an seiner Nordwestflanke vom Dreitälerblick markiert. Dieser ist ein Aussichtspunkt, dessen Name Programm ist. Denn der „Blick“ bietet einen Ausblick auf gleich drei Täler.

Dreitälerblick: Der Name ist Programm…

Und zwar auf das Brandesbachtal, das Ilfelder Tal und das kalte Tal. Der Dreitälerblick bringt es übrigens auf rund 420 m Höhe. Quasi direkt unter dem „Blick“ liegt die Haltestelle Netzkater der Harzquerbahn sowie das Schaubergwerk Rabensteiner Stollen. Die B4 bzw. B81 und die kleine Bere verlaufen nur ein paar Meter weiter gen West.

Koordinaten Dreitälerblick
Stempelstelle 93
WGS84: 51° 36′ 4.57″ N, 10° 47′ 33.25″ E
51.60127°, 10.79257°
UTM: 32U 624147 5718214
Geo URI: geo:51.60127,10.79257

Interessanter ist aber der Sandlünz. Denn dieser reicht gen Ost über den Rabenkopf bis hin zum Poppenberg. Hier findet ihr eine weitere Stempelstelle der Harzer Wandernadel. Ebenfalls interessant ist das Schaubergwerk Rabensteiner Stollen. Denn dieses könnt ihr besichtigen und so mehr zur Geschichte des Harz erfahren. Schließlich wurde der Harz vor allem durch den Bergbau „groß“.

Der Rabensteiner Stollen war im Harz das einzige Steinkohlebergwerk und von 1737 bis 1949 in Betrieb. Weitere Infos findet ihr unter www.rabensteiner-stollen.de.

Wandern zur HWN Stempelstelle 93

Wie ihr zum Dreitälerblick und damit zur Stempelstelle 93 kommt? Ab Netzkater (Bahnhof HSB) sind es nur ein paar hundert Meter. Der Aufstieg ist jedoch stellenweise recht steil und erfolgt auf schmalen Pfaden. Die Stempelstelle 93 selbst ist gut 50 m entfernt neben einer Schutzhütte installiert. Als Start für eine Tour taugen jedenfalls…

  • Eisfelder Talmühle, Bahnhof (3,8 km)
  • Hufhaus (5,4 km)
  • Ilfeld, Parkplatz Neanderplatz (3,2 km)
  • Netzkater, Parkplatz Rabensteiner Stollen / Bahnhof (0,4 km)
  • Neustadt/Harz, Parkplatz Waldbad / Burgruine Hohnstein (5,7 km)

* kostenpflichtig, ohne Sternchen kostenlos

Schon gewusst? Die Stempelstelle 93 gilt als einer der elf Glücksplätze.

Nahe Stempel ab dem Dreitälerblick

Es lohnt natürlich, wenn ihr die Tour mit anderen nahen Stempeln verbindet. Besonders die Nummern 92 sowie 95 bieten sich an. Nahe Stempelstellen findet ihr außerdem mit…

  • #048 Stierbergsteich (6,9 km)
  • #092 Poppenberg mit Aussichtsturm (3,1 km)
  • #095 Ilfelder Wetterfahne (2,5 km)
  • #096 Ehemalige Steinmühle (6,3 km)
  • #097 Ziegenalm Sophienhof (5,1 km)
  • #098 Ruine Hohnstein (6,2 km)
  • #218 Neustädter Talsperre (8,7 km)

Weitere Ziele ab der Stempelstelle 93

Davon ab locken in der Ecke zig weitere tolle Wanderziele. Zum Beispiel die skurrile Felsklippe Gänseschnabel auf dem Herzberg bei Ilfeld, das wie Netzkater zur Gemeinde Harztor zählt. Sowie die Dühringsklippe auf dem Netzberg gegenüber dem Tal der Bere (gen West), die es auf 504,8 m bringt. Nahe Ziele sind jedenfalls…

  • Brockenblick (2,0 km)
  • Dühringsklippe (2,5 km)
  • Falkenstein (3,8 km)
  • Gänseschnabel (2,2 km)
  • Große Lärche (2,6 km)
  • Kupfertalsklippen (2,6 km)
  • Schaubergwerk Rabensteiner Stollen (0,4 km)

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*