Weißer Hirsch – Stempelstelle 67

Weißer Hirsch heißt eine Klippe bzw. ein Aussichtspunkt östlich von Treseburg über dem Bodetal. Wegen der Aussicht führt die Harzer Wandernadel den „Hirsch“ als Stempelstelle 67.

Konkret liegt der Weiße Hirsch auf 414 m ü. NN und damit rund 150 m über Treseburg. Andere Quellen nennen sogar eine Höhe von 425 m. Der kleine Ort gehört übrigens zu Thale. Entsprechend liegen Klippe und Ort im Landkreis Harz, Sachsen-Anhalt. Der Blick „von oben“ bietet euch jedenfalls eine tolle Sicht auf das Dorf und die Harzberge. Davon ab genießt ihr bei guter Sicht einen tollen Blick zum Brocken.

Weißer Hirsch: Eine Sage als Namensgeber

Der Name der Klippe dürfte auf eine Sage zurückgehen. Laut dieser ruhten hier einst zwei Erzsucher, damals Venezianer genannt. Plötzlich brach ein weißer Hirsch aus dem Dickicht, der vor Jägern flüchtete. Der Hirsch zögerte nur kurz, dann stürzte er sich wagemutig in das Tal der Luppbode hinab. Die Erzsucher nahmen prompt die Verfolgung auf, doch vom Hirsch war nichts mehr zu sehen. Stattdessen entdeckte sie die gesuchten Erzadern. Später erzählten sich die Leute, dass der weiße Hirsch ein verwunschener Jäger gewesen sei. Der Hirsch soll zudem Jahr für Jahr wieder an diesem Ort aufgetaucht sein. Und zwar jeweils am 24. Juni, dem Johannestag…

Bestseller Nr. 1
Harz: Die schönsten Tal- und Höhenwanderungen. 50 Touren mit GPS-Tracks (Rother Wanderführer)*
Pollmann, Bernhard (Autor); 136 Seiten - 25.06.2020 (Veröffentlichungsdatum) - Bergverlag Rother (Herausgeber)
14,90 EUR
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Koordinaten Weißer Hirsch
Stempelstelle 67
WGS84: 51° 43′ 0.91″ N, 10° 58′ 40.98″ E
51.71692°, 10.97805°
UTM: 32U 636643 5731406
Geo URI: geo:51.71692,10.97805

Wandern zur Stempelstelle 67 Weißer Hirsch

Heute lockt die Klippe – neben der schönen Aussicht – wie gesagt mit der Stempelstelle 67. Außerdem mit zwei Bänken, die euch zu einer Rast mit Weitblick einladen. Wie ihr zur Stempelstelle 67 Weißer Hirsch kommt? Am schnellsten geht das vom Parkplatz am Kreisel bzw. an der Freiwilligen Feuerwehr in Treseburg. Haltet euch von hier gen Allrode. Hinter dem Hotel „Zur Luppbode“ führt euch dann ein uriger Pfad hinauf zum Weißer Hirsch.

Starten könnt ihr eine Tour von…

  • Allrode, Wanderparkplatz L95 gen Friedrichsbrunn (6,0 km)
  • Altenbrak, Parkplatz Bodewiese* (4,1 km)
  • Friedrichsbrunn, Parkplatz Am Ramberg (7,0 km)
  • Güntersberge, Parkplatz am Bergsee (10,9 km)
  • Stiege, Parkplatz Lange Straße / Bahnhof (10,9 km)
  • Thale, Hexentanzplatz* (5,0 km)
  • Thale, Parkplatz Hexentanzplatz & Rosstrappe* (7,4 km)
  • Treseburg, Parkplatz am Kreisel / Feuerwehr* (0,6 km)
  • Wanderparkplatz L240 Schirmbuche / Gulaschkanone (3,8 km)

* kostenpflichtig, ohne Sternchen kostenlos

Bestseller Nr. 1
Der Harz in 4 Teilen: Oberharz • Mittlerer Harz • Südharz • Ostharz Wander- und Fahrradkarten*
01.06.2019 (Veröffentlichungsdatum) - Schmidt-Buch-Vlg (Herausgeber)
14,80 EUR
Bestseller Nr. 2

Nahe Stempel ab dem Weißen Hirsch

Wenig überraschend findet ihr nahe der Klippe weitere Stempel. Und zwar…

Weitere Ziele ab der Stempelstelle 67

Außerdem locken weitere Ziele. Zum Beispiel…

  • Adlereiche (4,9 km)
  • Forsthaus Uhleneiche / Jagdpfalz Siptenfelde (9,5 km)
  • Friedrichsbrunner Blick (6,0 km)
  • Gondelteich (7,1 km)
  • Hexentanzplatz (5,0 km)
  • Hohle Eiche (4,2 km)
  • Ochsenteich (4,2 km)
  • Ruine Erichsburg (9,1 km)

Hinweis Amazon: letzte Preis-Aktualisierung am 26.11.2020, es gelten die Preise auf der Amazon-Webseite zum Zeitpunkt des Kaufs / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*