Harzer Wandernadel 65 – Gasthaus Todtenrode

Das Gasthaus Todtenrode ist ein uriger Gasthof samt Pension in einem Waldstück bei oder vielmehr oberhalb von Altenbrak (Landkreis Harz, Sachsen-Anhalt) und als Harzer Wandernadel 65 in das gleichnamige Wandersystem eingetragen. Eigentlich heißt das Gasthaus sogar „Altes Forsthaus Todtenrode“, denn einst war das Gasthaus eben ein Forsthaus. Heute ein Baudenkmal, wurde das Gebäude anno 1831 als Jagdhaus von Herzog Wilhelm gebaut – beziehungsweise in dessen Auftrag.

Gasthaus Todtenrode Harzer Wandernadel 65

Später wurde das Jagdhaus um eine Försterwohnung erweitert. 1901 wurde in diesem Forsthaus ein gewisser Herbert Krebs geboren. Der gute Mann wurde Revierförster, arbeitete später für ein Jagdmagazin und schrieb mehrere Bücher zum Thema. Beispielsweise den Leitfaden für angehende Jäger „Vor und nach der Jägerprüfung“. Das Forsthaus selbst war weniger für die Ewigkeit bestimmt. Beschlagen mit Borke und gedeckt mit Stroh – damals alles andere als untypisch – wurde das Jagd- und Forsthaus nach 1945 wegen Baufälligkeit abgerissen.

Gasthaus Todtenrode: 1831 erbaut, 1945 abgerissen

Der Neubau folgte natürlich der Tradition und zeigt sich als schicker Fachwerkbau auf 420 m ü. NN, der umgeben ist von idyllischen Waldwiesen und weiten Wäldern. Zu erwandern ist das Gasthaus Todtenrode gleich von mehreren Orten wie Blankenburg, Thale oder Wienrode. Am kürzesten sind jedoch die Routen von Altenbrak oder Treseburg.

Koordinaten Gasthaus Todtenrode
Harzer Wandernadel 65
51° 44′ 13.31″ N, 10° 57′ 20.41″ E

Wer weniger gut zu Fuß ist, kann sogar direkt mit dem Auto anfahren. Folgen Sie von der B81 der L94 Richtung Altenbrak und biegen Sie beim Hasenteich links in den beschilderten Forstweg ein. Der Parkplatz befindet sich direkt am Gasthof. Stempeljäger der Harzer Wandernadel freuen sich übrigens über einen Stempel, nämlich die Harzer Wandernadel 65. Der Stempelkasten ist am Eingang zum Gasthaus angebracht. Nur einen Kilometer entfernt ist ein zweiter Stempel zu ergattern, die HWN 64 Böser Kleef.

Wandern zur Stempelstelle Harzer Wandernadel 65

  • Almsfeld (2,8 km)
  • Altenbrak (2,7 km)
  • Blankenburg/Parkplatz Kleines Schloss (6,6 km)
  • Cattenstedt (5,2 km)
  • Hasselfelde (10,5 km)
  • Thale (7,6 km)
  • Stemberghaus (5,8 km)
  • Treseburg (3,6 km)
  • Wendefurth (3,5 km)
  • Wienrode (3,9 km)

Nahe Stempelstellen ab Gasthaus Todtenrode

Weitere Wanderziele ab der Harzer Wandernadel 65

  • Bodetal Thale (9,2 km)
  • Hexentanzplatz Thale (9,4 km)
  • Jagdschloss Windenhütte (5,7 km)
  • Rappbodetalsperre (5,8 km)
  • Roßtrappe (5,2 km)
  • Talsperre Wendefurth (3,6 km)
  • Teufelsmauer Blankenburg (6,7 km)
  • Westernstadt Pullman City II (9,5 km)

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*