Scharfenstein Rangerstation – Harzer Wandernadel 2

Die Scharfenstein Rangerstation liegt an der Klippe Scharfenstein zwischen Ilsenburg und der Eckertalsperre. Jene Scharfensteinklippe ragt auf immerhin 698 m ü. NN auf. Quasi genau unter jener Klippe ist die Rangerstation zu finden. Die Station sorgt jedoch nicht nur für Information. Sondern auch für hungrige Wanderer. Quasi nebenher wird diesem ein Imbiss serviert. Davon ab ist die Station als Stempelstelle 2 in die Harzer Wandernadel integriert.

Tatsächlich gilt die Rangerstation als recht beliebtes Ausflugsziel. Zumal die Station durchaus Geschichte hat. Schon um 1875 ließ Graf Otto zu Stolberg-Wernigerode hier ein erstes Forsthaus bauen. Nach jenem Grafen ist übrigens der Ottofelsen (HWN 27) benannt. Das Forsthaus jedenfalls mauserte sich über die Zeit zu einer beliebten Raststätte. Um 1920 gab es dann sogar eine kleine Waldsiedlung. Die Gaststätte bot zu jener Zeit zudem die Möglichkeit einer Übernachtung.

Scharfenstein  Rangerstation Harzer Wandernadel 2

Im April 1945 wurde der Scharfenstein schließlich von US-Truppen eingenommen – kampflos. Doch schon zum Juli übernahmen die Sowjets. Als dann 1949 die DDR gegründet wurde, ging das Forsthaus in der staatlichen Forstverwaltung auf. Die nahe Grenze zur BRD warf allerdings schon Schatten voraus. 1955 entstand eine erste Kaserne aus Holz. 1960 wurde dann das Forsthaus abgerissen. 1969 folgte der Neubau einer Kaserne für die DDR Grenzer. Bis heute zeugt von dieser Grenze der Kolonnenweg. Der mit Betonplatten befestigte Weg – inzwischen zum Hirtenstieg umbenannt – führt bis hinauf zum Brocken.

Wandern zur Scharfenstein Rangerstation

2000 wurde dann wieder die Kaserne abgerissen. 2002 schließlich die heutige Rangerstation gebaut. Neben den zwei Blockhäusern lockt diese mit einem Rastplatz sowie der Harzer Wandernadel 2. Erreichbar ist die Scharfenstein Rangerstation von Ilsenburg oder auch von Bad Harzburg. Wobei die Stempelstelle 2 sogar auf dem bekannten Teufelsstieg liegt.

Koordinaten Scharfenstein Rangerstation
Stempelstelle Harzer Wandernadel 2
WGS84: 51° 49′ 48.61″ N, 10° 36′ 9.97″ E
51.83017°, 10.60277°
UTM: 32U 610444 5743364

Als Start für eine Tour zur Harzer Wandernadel taugen beispielsweise:

  • Bad Harzburg (9,7 km)
  • Darlingerode (11,8 km)
  • Drei Annen Hohne (12,7 km)
  • Ilsenburg Parkplatz Ilsetal (6,7 km)
  • Schierke (10,0 km)
  • Wernigerode Hasserode Steinerne Renne (12,2 km)

Nahe Stempel ab der Harzer Wandernadel 2

Es lohnt übrigens, die Stempelstelle 2 mit weiteren nahen Stempeln zu verbinden. So kann zum Beispiel eine Tour zum Brocken (HWN 9) und zurück durch das Ilsetal folgen. Oder aber eine Tour zur Eckertalsperre (HWN 1) und weiter zum Kruzifix (HWN 3).

Weitere Ziele ab der Stempelstelle 2

  • Eckertalsperre (2,8 km)
  • Ilsefälle (4,3 km)
  • Ilsestein (6,5 km)
  • Paternosterklippe (6,6 km)
  • Untere Zeterklippe (6,9 km)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

HWG auf YouTube
Unsere letzten Tweets…