Harz-Bild des Monats: Top 3 im August 2017

Schon wieder ein Monat vorbei – und wieder habt ihr via Facebook das Harz-Bild des Monats (August) gewählt. Der Sieger ist der gleiche wie im Juni. Und zwar die Burgruine Regenstein. Überhaupt stammen die Top 3 aus einer Region.

Tja, was soll ich sagen. Wieder gewinnt die Burg Regenstein den „Titel“ Harz-Bild des Monats. Aber ich habe da nix gemacht. Na gut, ich hab das Bild auf dem HarzerWanderGui.DE Facebook Channel gepostet. Abgestimmt hat jedoch ihr 🙂 Lange Rede, kurzer Sinn: Hier die Top 3 des Harz-Bild des Monats August 2017.

Platz 1: Burg Regenstein vom Ziegenberg

Euer Platz eins und damit (erneut) Harz-Bild des Monats August ist ein Blick über den Ziegenberg zur alten Burg Regenstein. Damit ist die alte Burg nach dem Juni schon zum zweiten Mal Harz-Bild des Monats. Ist aber auch eine tolle Burg. Wenn ich mir vorstelle, wie die Menschen damals in der Festung gelebt haben? Kein Strom, kein fließend Wasser, keine Heizung – kein WC. Nur schade, dass die Burgruine Regenstein so arg zerstört ist. Mittlerweile ist nicht mal mehr der alte Burgturm begehbar. Schade, aber das ist halt so. Der Ziegenberg bei Heimburg lockt dagegen mit einer tollen Aussicht auf das nördliche Harzer Vorland. Kann ich jedem nur empfehlen.

Platz 2: Pavillon auf der Altenburg / Heimburg

Auch das zweite Harz-Bild des Monats August stammt vom Ziegenberg. Zu sehen ist der Pavillon oben auf der Altenburg bzw. Heimburg. Auch bekannt als Stempelstelle #84. Im Mittelalter stand hier statt dem Pavillon ebenfalls eine Burg, die Altenburg. Stammsitz des Geschlechts derer von Heimburg. Die Familie wurde irgendwann von den Regensteinern vertrieben, existiert aber bis heute. Nach der Eroberung war die Altenburg bzw. Heimburg Sitz der Linie Regenstein-Heimburg. Im Dreißigjährige Krieg (1618 bis 1648) wurde die Burg zerstört und daher aufgegeben. Heute sind nur noch ein paar wenige Mauerreste zu sehen. Tipp: Wie der Ziegenberg bietet der Berg eine tolle Aussicht in das Umland.

Platz 3: Regenstein im Sonnenuntergang

Platz drei eures Harz-Bild des Monats August geht ebenfalls an den Regenstein. Der Name meint übrigens den Bergrücken, nach dem später auch die Burg sowie die Adelsfamilie benannt wurde. Die Grafen von Regenstein zählten zu den mächtigsten Herren im Harz-Gau. 1599 starb das Geschlecht allerdings aus. Die Burg zerfiel schon gut 100 Jahre zuvor, die Grafen residierten längst im Großen Schloss Blankenburg. Die Burgruine jedenfalls ist eines meiner Lieblingsmotive. Muss ich die Stempelstelle (#80) erwähnen? Sowie die nahen Stempelstellen Sandhöhlen (#81) und Regensteinmühle (#82)? Nicht? Gut. Eine Rundtour Sandhöhlen, Mühle und Burg Regenstein gibt’s hier.

Das war’s. Bis zum Oktober, dann küren wir das Harz-Bild des Monats September. Ja, verwirrend. Ihr wollt ebenfalls voten? Dann schaut einfach in den HWG Facebook-Channel. Liken, teilen und und und.

Mach' den HarzerWanderGuiDE bekannt und empfehle uns im Social Web!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

HWG auf YouTube
Unsere letzten Tweets…